Angebote zu "Gleichgewicht" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Sauerbier, P: Liquiditätsspreads im Gleichgewicht
64,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08.12.2006, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Liquiditätsspreads im Gleichgewicht auf illiquiden Anleihemärkten, Auflage: 2007, Autor: Sauerbier, Peter, Verlag: Deutscher Universitätsvlg // Deutscher Universitätsverlag, Sprache: Deutsch, Originalsprache: Deutsch, Schlagworte: Anleihe // Finanzmanagement // Management // Liquidität // Finanz // Makroökonomie // Ökonomik // Makroökonomik // Rechnungswesen // Betriebswirtschaft und Management, Rubrik: Betriebswirtschaft, Seiten: 204, Abbildungen: 52 Abbildungen, 8 Tabellen, Gattung: Dissertation, Informationen: Book, Gewicht: 300 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Das IS-LM-Modell
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich VWL - Makroökonomie, allgemein, Note: 1,7, Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin, Veranstaltung: Makroökonomie, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit gibt einen Überblick über die Annahmen, die Funktionsweise und kritische Aspekte des IS-LM-Modells, welches auf das berühmte Werk "General Theory of Employment, Interest and Money" des Ökonomen John Maynard Keynes sowie die Interpretation von J. Hicks zurückzuführen ist. Das Modell Modell analysiert das Zusammenspiel von Güter-, Geld-, und Finanzmarkt. Es ermöglicht, das gesamtwirtschaftliche Gleichgewicht und somit die Bestimmungsgründe von Produktion und Zinssatz innerhalb der kurzfristigen Perspektive zu analysieren und damit Schlussfolgerungen für Geld- und Fiskalpolitik zu konkludieren. Nach Darlegungen der Annahmen, wird zunächst der Gütermarkt charakterisiert, woraus sich die IS-Gleichung ableiten lässt. Anschließend erfolgt eine Analyse des Geldmarktes, welche die Ableitung der LM-Gleichung ermöglicht. Die Kombination beider Kurven ergibt dann das Modell. Nach Erläuterung des Nutzens für die Geld- und Fiskapolitik erfolgt eine kritische Würdigung der Theorie zum Abschluss.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Grundzüge der analytischen Mikroökonomie
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wie kann es sein, dass in einer Ökonomie, in welcher jeder Teilnehmer nach seinem eigenen Nutzen strebt, kein Chaos herrscht, sondern sich ein Zustand einspielt, der eher an ein Gleichgewicht erinnert? Diese verblüffende Frage, die Adam Smith mit der "Unsichtbaren Hand" als Metapher für den Preismechanismus beantwortete, wurde die Initialzündung der Volkswirtschaftslehre. Dieses Buch zeigt analytisch präzise die Voraussetzungen für das Funktionieren des Preismechanismus auf. In einem umfassenden Modell, das schon zu Beginn alle Aspekte einer Ökonomie in den Grundzügen enthält, werden Angebots- und Nachfrageseite schrittweise immer detaillierter gestaltet und schließlich auch Erweiterungen wie externe Effekte, öffentliche Güter und unvollkommener Wettbewerb behandelt. Das Buch liefert eine wichtige Grundlage für eine mikrofundierte Makroökonomie.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Makroökonomie im Gleichgewicht
29,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Makroökonomie ist wichtige Grundlage der Wirtschaftspolitik. Das Lehrbuch vermittelt Studierenden die Theorie sowie darüber hinaus eine anwendungsorientierte Sicht auf die gesamtwirtschaftlichen Ziele.Fragen im Text laden zum Mitdenken ein und motivieren dazu, sich eine eigene Meinung zu bilden. Multiple-Choice-Tests am Kapitelende prüfen das Verständnis. Zahlreiche Übungsfragen helfen dabei, die Erkenntnisse zu vertiefen.Kurzum: Das Buch verschafft Bachelorstudierenden der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie der Rechts- und Sozialwissenschaften den idealen Einstieg in die spannende Welt der Makroökonomie. Schließlich ist die Makroökonomie wichtige Grundlage der Wirtschaftspolitik.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Volkswirtschaftliche Saldenmechanik
44,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wolfgang Stützel bietet in seiner Saldenmechanik eine didaktisch wirkungsvolle Darstellung des wichtigen Kerns der Makroökonomie und ihres Geldwesens. Er stellt scheinbar trivial-arithemtische , aber dennoch wichtige Grundlagen der Nationalökonomik vor. Ihre Vernachlässigung ist die Quelle vieler Mißverständnisse, scheinbarer Widersprüche verwandter Theorien und, infolgedessen, unzweckmäßiger oder gar kontraproduktiver Politikempfehlungen. Hierzu gehört der Kern der Aggregationsproblematik - d.h. das Prinzip, wonach das, was für das Ganze gilt, nicht notwendig für die Teile gelten muß. Andere Beispiele sind die Verwechslung von Zahlungsmittelbestand und Geldvermögen sowie von Gleichgewicht und Saldenlosigkeit . Diese Aspekte werden eingebracht in den portfoliotheoretisch ausgerichteten Rahmen für eine integrierte Geld-, Konjunktur- und Währungstheorie, die mit Vorteil zur Analyse empirischer Wirtschaftspolitik verwendet werden kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Makroökonomie
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die weltweite Finanzkrise, die im Jahr 2008 begann, hat Wissenschaftler und Wirtschaftspolitiker ungewöhnlich lange in Atem gehalten. Auch wenn sich die Weltwirtschaft allmählich zu erholen scheint, werden die Erfahrungen dieser Krise noch lange nachhaltigen Einfluss haben. Sie haben die Makroökonomen veranlasst, ihre Modelle zu überdenken. Die vorliegende 7. Auflage des internationalen Klassikers integriert diese Erfahrungen aus der Finanzkrise in fundierter Weise und bereitet die Forschungserkenntnisse für das Bachelorstudium in verständlicher Weise auf.Das gesamte Buch wurde intensiv überarbeitet, alle Daten mit vielen Beispielen aus Deutschland und dem Euroraum wurden aktualisiert. Darstellungen wie das IS-LM Modell oder das traditionelle Modell aggregierten Angebots und aggregierter Nachfrage komplett neu geschrieben. Viele Fokusboxen wurden neu eingeführt oder auch erweitert.AUTOREN: OLIVIER BLANCHARD zählt zu den weltweit renommiertesten Makroökonomie-Experten. Neben seiner Lehrtätigkeit in Harvard und am Massachusetts Institute of Technology (MIT) war er für mehrere Regierungen und internationale Organisationen tätig. Seit Herbst 2008 ist er Chefökonom des Internationalen Währungsfonds (IWF).GERHARD ILLING ist Inhaber des Lehrstuhls für Makroökonomie an der Fakultät für Volkswirtschaftslehre der LMU München. Er ist Mitglied des Ausschusses für Geldtheorie und -politik sowie des Ausschusses für Makroökonomie im Verein für Socialpolitik. Gerhard Illing erweitert die amerikanische Version des Lehrbuchs um europäische und deutsche Perspektiven. INHALT - Der Gütermarkt- Gleichgewicht auf Güter- und Finanzmärkten: das IS-LM-Modell- Das erweiterte IS-LM-Modell- Der Arbeitsmarkt- Die Phillipskurve- IS-LM-PC-Modell- Wachstum - stilisierte Fakten- Produktion, Sparen und der Aufbau von Kapital- Wachstum und technischer Fortschritt- Technischer Fortschritt - die kurze, mittlere und lange Frist- Finanzmärkte und Erwartungen- Erwartungsbildung, Konsum und Investitionen- Erwartungen, Wirtschaftsaktivität und Politik- Offene Güter- und Finanzmärkte- Der Gütermarkt in einer offenen Volkswirtschaft- Produktion, Zinssatz und Wechselkurs- Unterschiedliche Wechselkursregime- Sollten Politiker in ihrer Entscheidungsfreiheit beschränkt werden?- Fiskalpolitik - eine Zusammenfassung- Geldpolitik - eine Zusammenfassung- Epilog - die Geschichte der Makroökonomie eLearning Die 7., aktualisierte und erweiterte Auflage enthält einen 24-monatigen Zugangscode zu MyLab Makroökonomie. Die preisgekrönte Pearson-eLearning-Umgebung ergänzt das Buch in idealer Weise, weil der Lernende das wichtige mathematische Verständnis für makroökonomische Modelle und Prozesse durch eigene interaktiven Anwendung vermittelt bekommt. Die über 1.000 Aufgaben enthalten die von Studierenden geschätzten Schritt-für-Schritt-Hinweise, die bei Verständnisproblemen zielgerichtet helfen. So ist MyLab Makroökonomie die ideale Prüfungsvorbereitung. Dozenten haben zudem die Möglichkeit, individuell aus dem großen Aufgabenpool Hausaufgaben zu stellen und dozentengeführte Kurse anzulegen.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Makroökonomie
67,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die weltweite Finanzkrise, die im Jahr 2008 begann, hat Wissenschaftler und Wirtschaftspolitiker ungewöhnlich lange in Atem gehalten. Auch wenn sich die Weltwirtschaft allmählich zu erholen scheint, werden die Erfahrungen dieser Krise noch lange nachhaltigen Einfluss haben. Sie haben die Makroökonomen veranlasst, ihre Modelle zu überdenken. Die vorliegende 7. Auflage des internationalen Klassikers integriert diese Erfahrungen aus der Finanzkrise in fundierter Weise und bereitet die Forschungserkenntnisse für das Bachelorstudium in verständlicher Weise auf. Das gesamte Buch wurde intensiv überarbeitet; alle Daten mit vielen Beispielen aus Deutschland und dem Euroraum wurden aktualisiert. Darstellungen wie das IS-LM Modell oder das traditionelle Modell aggregierten Angebots und aggregierter Nachfrage komplett neu geschrieben. Viele Fokusboxen wurden neu eingeführt oder auch erweitert. AUTOREN: OLIVIER BLANCHARD zählt zu den weltweit renommiertesten Makroökonomie-Experten. Neben seiner Lehrtätigkeit in Harvard und am Massachusetts Institute of Technology (MIT) war er für mehrere Regierungen und internationale Organisationen tätig. Seit Herbst 2008 ist er Chefökonom des Internationalen Währungsfonds (IWF). GERHARD ILLING ist Inhaber des Lehrstuhls für Makroökonomie an der Fakultät für Volkswirtschaftslehre der LMU München. Er ist Mitglied des Ausschusses für Geldtheorie und -politik sowie des Ausschusses für Makroökonomie im Verein für Socialpolitik. Gerhard Illing erweitert die amerikanische Version des Lehrbuchs um europäische und deutsche Perspektiven. INHALT • Der Gütermarkt • Gleichgewicht auf Güter- und Finanzmärkten: das IS-LM-Modell • Das erweiterte IS-LM-Modell • Der Arbeitsmarkt  • Die Phillipskurve • IS-LM-PC-Modell  • Wachstum – stilisierte Fakten • Produktion, Sparen und der Aufbau von Kapital  • Wachstum und technischer Fortschritt • Technischer Fortschritt – die kurze, mittlere und lange Frist  • Finanzmärkte und Erwartungen  • Erwartungsbildung, Konsum und Investitionen • Erwartungen, Wirtschaftsaktivität und Politik  • Offene Güter- und Finanzmärkte  • Der Gütermarkt in einer offenen Volkswirtschaft • Produktion, Zinssatz und Wechselkurs • Unterschiedliche Wechselkursregime • Sollten Politiker in ihrer Entscheidungsfreiheit beschränkt werden?  • Fiskalpolitik – eine Zusammenfassung • Geldpolitik – eine Zusammenfassung • Epilog – die Geschichte der Makroökonomie eLearning Die 7., aktualisierte und erweiterte Auflage enthält einen 24-monatigen Zugangscode zu MyLab Makroökonomie. Die preisgekrönte Pearson-eLearning-Umgebung ergänzt das Buch in idealer Weise, weil der Lernende das wichtige mathematische Verständnis für makroökonomische Modelle und Prozesse durch eigene interaktiven Anwendung vermittelt bekommt. Die über 1.000 Aufgaben enthalten die von Studierenden geschätzten Schritt-für-Schritt-Hinweise, die bei Verständnisproblemen zielgerichtet helfen. So ist MyLab Makroökonomie die ideale Prüfungsvorbereitung. Dozenten haben zudem die Möglichkeit, individuell aus dem grossen Aufgabenpool Hausaufgaben zu stellen und dozentengeführte Kurse anzulegen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Makroökonomie im Gleichgewicht
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Makroökonomie ist wichtige Grundlage der Wirtschaftspolitik. Das Lehrbuch vermittelt Studierenden die Theorie sowie darüber hinaus eine anwendungsorientierte Sicht auf die gesamtwirtschaftlichen Ziele. Fragen im Text laden zum Mitdenken ein und motivieren dazu, sich eine eigene Meinung zu bilden. Multiple-Choice-Tests am Kapitelende prüfen das Verständnis. Zahlreiche Übungsfragen helfen dabei, die Erkenntnisse zu vertiefen. Kurzum: Das Buch verschafft Bachelorstudierenden der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie der Rechts- und Sozialwissenschaften den idealen Einstieg in die spannende Welt der Makroökonomie. Schliesslich ist die Makroökonomie wichtige Grundlage der Wirtschaftspolitik.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot
Erhöht Zuwanderung Arbeitslosigkeit?
17,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich VWL - Arbeitsmarktökonomik, Note: 1,3, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Veranstaltung: Makroökonomie 1 - Konjunktur und Beschäftigung, 22 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeitslosigkeit ist das grösste Problem einer Volkswirtschaft und betrifft den Einzelnen am unmittelbarsten und nachhaltigsten. Für die meisten Menschen sind mit dem Verlust des Arbeitsplatzes tiefgreifende psychische Folgen sowie oftmals eine Verminderung des Lebensstandards und Veränderungen des äusseren Umfelds verbunden. Aus diesem Grund ist es also nicht verwunderlich, dass dieses Thema seit vielen Jahren häufig Gegenstand hitziger Diskussionen in den Medien ist. Ebenso versuchen Politiker innerhalb ihrer politischen Programme immer neue Mittel und Wege zu finden, um Arbeitsplätze zu schaffen. Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit in der Bundesrepublik Deutschland ist insbesondere in den letzten Jahrzehnten durch einen Anstieg der Unterbeschäftigung gekennzeichnet. In diesem Kontext widmet sich die Öffentlichkeit zunehmend dem Problem der Zuwanderung. Oft thematisiert wird hierbei die Frage nach einer Erhöhung der Unterbeschäftigung in Folge der Zuwanderung von Migranten (z.B. EU-Osterweiterung) und des allgemein zunehmenden Migrationsdrucks auf westeuropäische Länder. Vor diesem Hintergrund wird die Frage nach erhöhter Arbeitslosigkeit durch Zuwanderung oft auf emotionaler Ebene geführt. Ein negatives Verständnis gegen Einwanderung gepaart mit der Angst vor sinkenden Löhnen und sinkender Beschäftigung verbreitet sich. Diese Hausarbeit beschäftigt sich mit den theoretischen Argumenten der zunehmenden Migration im Hinblick auf den Arbeitsmarkt. Zentrale Fragen sind hierbei beispielsweise: Welche Effekte sind für Lohn, Beschäftigung und das Gleichgewicht auf dem Arbeitsmarkt zu erwarten? Gibt es wirklich einen Zusammenhang zwischen Zuwanderung und zunehmender Arbeitslosigkeit im Zuwanderungsland? Der erste Teil erklärt zunächst den neoklassichen Arbeitsmarkt und verschiedene Arten von Unterbeschäftigung. Im zweiten Teil werden basierend auf mehreren Modellen die potentiellen Arbeitsmarkteffekte durch Zuwanderung unterschiedlicher Migrantengruppen untersucht. Schliesslich werden die an Hand der Modelle abgeleiteten Aussagen beurteilt. Die Frage, ob Migration ein Gewinn oder Verlust für den einheimischen Arbeiter darstellt wird abschliessend im Zuge einiger empirischer Ergebnisse beurteilt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.02.2020
Zum Angebot